Das Prepper Black-Out Set

Ideen zu einem Black-Out oder Stromausfall Set gibt es viele im Internet. Aber seltsamerweise enthalten so gut wie alle Wasser, Lebensmittel und Erste Hilfe Material.
Da stell ich mir die Frage: Warum?!
Das ist ein Black-Out-Kit ist für Stromausfälle gedacht und keine Survivalausrüstung für größere oder kleinere Notfälle.

Verwende die K.I.S.S. Methode (Keep it simple, stupid) um das Set zusammenzustellen. Das bedeutet, halte es einfach und denk genau nach, was du wirklich brauchen wirst.

Ich stelle dir einige Dinge vor, die ich in meinem Black-Out Set habe. Dadurch bekommst du vielleicht eine Idee, was du in dein eigenes Set reintun willst.

Licht

Das erste und wichtigste was dein Set enthalten sollte ist auf jeden Fall eine große Taschenlampe. Auf jeden Fall eine hochwertige wie eine Maglite. Investiere dein Geld nicht in eine billige Taschenlampe aus Plastik. Sie gehen zu schnell kaputt und man kann sich im Ernstfall nicht wirklich auf sie verlassen. Besorg dir eine gute D oder C cell Maglite. Die sind gebaut wie ein Panzer und extrem haltbar.

 

 

 

 

Außerdem brauchst du noch ein paar kleine Taschenlampen. Diese kann dann auch super in die Hosentasche stecken oder an das Schlüsselbund hängen.
Selbstverständlich brauchst du noch die passenden Batterien für deine Taschenlampen.

Für mich auch wichtig sind Stirnlampen. Ich habe zwei Stück in meinem Set. Super wichtig, wenn man die Hände frei haben muss und keine Lust hat, die Taschenlampe mit dem Mund festzuhalten.
Es gibt haufenweise verschiedene Modell auf dem Markt. Ich habe die Fenix HL 50 und die etwas günstigere Petzl Tikkina in meinem Set.

 



Leuchtstäbe sind eine weitere gute Ergänzung. Die Leuchtstäbe blenden nicht so extrem wie eine Taschenlampe und du verlierst dadurch nicht deine “Nachtsicht“.
Leuchtstäbe kann man bei einem Stromausfall gut dazu benutzen bestimmte Stellen zu markieren, wie z.B. Flure, Treppenstufen o.ä.
Die Leuchtstäbe gibt es in vielen verschiedenen Farben. Nimm einfach die, die dir am besten gefallen. Ich persönlich habe nur die grünen in meinem Set.
Ewig haltbar sind die Leuchtstäbe nicht. Denke daran und tausche sie alle paar Jahre aus.

Ich empfehle dir auch ein paar Ziploc Beutel gefüllt mit Teelichtern (oder anderen Kerzen), Streichhölzern und einem Feuerzeug deinem Set hinzuzufügen. Teelicht- bzw. Kerzenhalter hast du ja bestimmt zu Hause.
Wenn Kerzen zu Hause benutzt, dann denk daran, dass es eine potenzielle Gefahrenquelle ist. Lasse die brennenden Kerzen daher niemals unbeaufsichtigt!

Radio

Bei jedem Stromausfall ist es wichtig, dass du informiert bleibst was das Wetter oder andere Nachrichtenmeldungen angeht.

Hier reicht entweder ein einfacher Weltempfänger oder aber noch besser ein Kurbel-Radio. Das hat eine Taschenlampe und kann entweder durch das kleine Solarpanel oder aber die Handkurbel wieder aufgeladen werden.

 

 

Eine Powerbank (externer Smartphone Akku)

Eine Powerbank ist eine tragbare Stromquelle, die du verwenden kannst um dein Smartphone aufzuladen, falls du unterwegs bist oder der Strom ausgefallen ist.
Wir haben in unserem Haushalt für jedes Familienmitglied eine Powerbank und zusätzlich habe ich noch eine Powerbank in meinem EDC.
Selbstverständlich entlädt sich die Powerbank nach einiger Zeit. Deswegen ist es wichtig, dass du deine Powerbank mindestens alle 6 Monate überprüfst und neu auflädst.

Wenn du dir eine Powerbank zulegst, dann empfehle ich dir, die höchste mAh-Kapazität zu kaufen, die du bekommen kannst (das ist die Einheit dafür, wie viel Ladung ein Akku halten kann).

Mittlerweile gibt es auch Powerbanks mit integriertem Solarladegerät.

Um dein Set zu vervollständigen brauchst du natürlich noch eine Box wo du das alles reintun kannst.
Es sollte auf jeden Fall eine wasserdichte Box sein. Bewährt haben sich hier große Frischhalteboxen. Die kosten nicht viel, sind dafür aber wasser- und staubdicht.

 

Kontrolliere dein Black-Out Set regelmäßig und trag dir diesen Termin in deinen Kalender ein damit du ihn nicht vergisst. Ich selbst checke mein Set alle drei Monate.
Fange am besten jetzt dein Black-Out Set zusammenzustellen, denn früher oder später wirst du es brauchen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.