Der Prepping ein Jahresplan – Monat 5

Monat 5

Freiheit kommt von Kraft und Selbstvertrauen.
-Lisa Murkowski

In diesem Monat wirst du einige wichtige Dinge deinem Fluchtrucksack hinzufügen.
Diese Dinge werden auch Teil deines Langzeitvorrates werden. Einige dieser Dinge werden wahrscheinlich etwas höhere Investitionen benötigen. Daher musst du in diesem Monat auch kein Bargeld deinem Fluchtrucksack hinzufügen. Es sei denn, du hast genug Geld übrig. Dann kannst du natürlich noch Geld hinzufügen.

Die Idee ist, dass du bis zum Ende des Jahres ungefähr 500 Euro in bar gespart hast. Das hört sich erstmal nach nicht so viel an aber wenn die Banken, wie in Zypern, geschlossen werden oder es auch nur einen simplen Stromausfall gibt, hast du keine Möglichkeit mehr an dein Geld zu kommen. Deswegen sollte jeder ausreichend Bargeld zu Hause haben um wenigstens ein paar Wochen noch das nötigste einkaufen zu können.

Mit 500 Euro hast du wenigstens noch etwas für den Notfall parat.

72 Stunden Notfall Rucksack

Du hast bereits einiges an Lebensmitteln in deinem Fluchtrucksack, daher konzentrieren wir uns nun auf ergänzende Gegenstände.
Vielleicht hast du bereits einige der Gegenstände bei dir zu Hause. Aber wenn nicht, dann ist es an der Zeit diese jetzt zu besorgen.

Folgende Dinge solltest du in diesem Monat deinem Fluchtrucksack hinzufügen:

Mittlerweile gibt es Kurbelradios in vielen Variationen und mit vielen Funktionen, wie z.B. Solarladefunktion, Ladegerät für Handys, Taschenlampe etc.

Langzeitvorrat

In diesem Monat solltest du verschiedenes Getreide deinem Vorrat hinzufügen.
Außerdem wirst du etwas für den Nachtisch hinzufügen und auch Samen für das Anpflanzen von Gemüse.

In diesem Monat benötigst du folgendes pro Person:

  • 12 Kilo Getreide (wie z.B. Reis, Weizen, Roggen, Hafer) für 3 Monate, 50 Kilo für ein Jahr
  • 6 Päckchen Gelatine mit Geschmack für 3 Monate, 24 Päckchen für ein Jahr
  • Gemüsesamen – wähle Sorten aus, die in deiner Umgebung gut gedeihen und die du und deine Familie auch gern esst.
  • Sprossensamen

Wenn es darum geht Getreide auszuwählen, wähle verschiedenen Getreidesorten aus, die deine Familie gerne isst. Getreide bekommst du (dank des Bio-Booms) mittlerweile auch bei Kaufland, Real und anderen Supermärkten.

Aus Getreide kann man nicht nur Mehl zum Backen herstellen sondern die Körner auch quellen lassen und als Sprossen ess oder man kann das Getreide grob stampfen, über Nacht in Wasser oder Milch quellen lassen und dann als Getreidebrei essen.

Unterkunft und Sicherheit

Diesen Monat solltest du einige wichtige Hygiene Artikel einlagern, auf die du ganz sicher nicht verzichten willst.

In diesem Monat benötigst du folgendes:

  • 24 Rollen Toilettenpapier für 3 Monate, 100 Rollen für ein Jahr
  • 3 Packungen Feuchttücher für 3 Monate, 12 für ein Jahr – falls du ein Kind hast, das noch Windeln trägt, dann kannst du die Anzahl mindestens verdoppeln

Diese Dinge werden im Ernstfall sehr von Vorteil sein. Feuchttücher sind auch ein guter Ersatz zum Waschen, wenn man nicht jeden Tag duschen kann.


Vorbereitungsziel in diesem Monat

Ein Weg, um unabhängig zu sein, ist, dein eigenes Essen zu konservieren. In diesem Monat ist dein Vorbereitungsziel zu lernen, wie man Essen durch Trocknen oder Konservieren haltbar macht. Wenn du eigenes Obst und Gemüse aus dem Garten hast, dann verwende dieses. Falls du dieses Glück nicht hast, dann kaufe unverarbeitetes Obst und Gemüse im Supermarkt und verwende das.
Am günstigsten sind Obst- und Gemüsesorten der Saison. Saisonkalender findest im Internet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.