Schwankungen im Stromnetz: Ursachen und Folgen

Ab und zu gibt es Schwankungen im Stromnetz. Aber was sind die Ursachen und Folgen dieser Schwankungen? Das kannst du in diesem kurzen Artikel lesen.

 Die Ursachen:

Stromschwankungen im Stromnetz sind sehr selten, können aber trotzdem ab und zu vorkommen. Für diese Schwankungen gibt es verschiedene Ursachen. Häufig sind es so genannte “nichtlineare Verbraucher“, die zu diesen Schwankungen führen. Dies sind unter anderem Gasentladungslampen, Gleichrichter, Dimmer Frequenzumrichter, Kompaktleuchtstofflampen, Schaltnetzteile u.a.

Seit dem 01. Januar 2001 gibt es allerdings eine EU Verordnung, die solche Störfaktoren begrenzt und reguliert. Seitdem sind die Störungen und Netzschwankungen immer seltener geworden.
Auftreten können Sie aber dennoch.

Was die EU aber nicht einfach kontrollieren oder verbieten kann (auch wenn sie es bestimmt gern würde) ist das Wetter. Sprich Gewitter und Blitze. Ein Blitzschlag ist wohl die größte Gefahr für deine Geräte. Wenn ein Blitz dein Haus trifft, kann die freigesetzte Energie auch durch die Stromleitungen fließen und alle Geräte im Haus zerstören.

Folgen und Schutz

Wenn man weiß, dass diese Schwankungen auftreten können, sollte man auf jeden Fall auch über die Folgen Bescheid wissen und wie man sich schützen kann.

Die Lebensdauer der Geräte wird erheblich verkürzt und es kann zu Defekten und Ausfällen kommen, je nach Ausmaß der Schwankung.
Wirksamen Schutz dagegen bieten Überspannungsschutz-Stecker. Durch diese Stecker werden die angeschlossenen Geräte vor Überspannung und Netzschwankungen hervorragend geschützt.

Wichtig ist hierbei jedoch, dass du an diesen Stecker immer nur ein Gerät anschließt und keine Mehrfachsteckdose.
Dafür gibt es spezielle Mehrfachsteckdosen mit Überspannungsschutz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.