fbpx
Prepping

Bundesweiter Warntag am 10.09.2020

Am 10. September 2020 wird es, zum ersten Mal seit der Wiedervereinigung einen bundesweiten Warntag geben. Um 11 Uhr wird eine Probewarnung an alle Warnmultiplikatoren geschickt, die an das modulare Warnsystem (MoWaS) des Bundes angeschlossen sind. Dazu gehören Notfallstationen, Rundfunkanstalten und App-Server. Darunter fallen dann auch Sirenen und öffentliche Durchsagen über Lautsprecherwagen.
Viele Rundfunkanstalten unterbrechen um 11 Uhr ihr Programm, um die Warnung auszuspielen. Weitere wichtige Warnsysteme sind Apps wie zum Beispiel Nina oder Katwarn aber auch die Werbeflächen die es in vielen Apps gibt

Zukünftig soll es jedes Jahr am zweiten Donnerstag im September einen Warntag geben.
Mit diesem Warntag will man die „Schutzfertigkeiten in der Bevölkerung erhöhen“. Dabei wird die gesamte Infrastruktur für den Ernstfall geprüft. Es sollen die Funktion und der Ablauf einer Warnung besser verständlich gemacht werden und die Bevölkerung soll über die verfügbaren Warnmittel informiert werden.

Für die Bevölkerung heißt es dann aber Ruhe bewahren. Die Warnungen im Radio und Fernsehen sollten in diesem Test gleich mitteilen, dass es sich nur um eine Übung handelt.
Informiert auch eure Freunde und Bekannten über den bevorstehenden Warntag, damit die nicht gleich in Panik verfallen, wenn die Sirenen anfangen loszuheulen.

Add Comment

Click here to post a comment

Jeden Samstag um 10 Uhr ein neuer Artikel.

Mein Buch bei Amazon: