fbpx
Prepping

Das Outdoor-Messer AMBULO von Wolfgangs

Der Markt ist voll von Fahrten-, Outdoor- und Survivalmessern. Von günstig bis teuer gibt es alles und die Übersicht ist schnell verloren gegangen.
Ich wollte ein schlichtes, einfaches, aber dafür haltbares und robustes Messer ohne viel Chichi oder billiger „Survivalausrüstung“.
Beim Outdoor-Messer Ambulo von Wolfgangs habe ich genau das gefunden!

Beim Auspacken fällt einem direkt erstmal die hochwertige Verpackung des Messers auf. Das macht schon einen ganz anderen Eindruck als einfach nur eine Plastikverpackung oder das Messer lose im Karton.
Außer dem Messer selbst ist noch eine Messerscheide mit Gürtelclip dabei. Wolfgangs nennt den Gürtelclip „TEK-LOK Gürtelsystem“. Das hatte ich bis dato nicht gehört. Aber das System finde ich deutlich besser als die üblichen Gürtelschlaufen.
Man kann das Messer am Gürtel befestigen, ohne dafür den Gürtel lösen zu müssen. Einfach Clip öffnen, hinter den Gürtel schieben, schließen und arretieren. Fertig … und das Messer sitzt fest.
Die Scheide selbst besteht aus Hartplastik (würde ich sagen) und macht einen sehr stabilen Eindruck. Das Messer wackelt und verrutscht nicht, lässt sich aber trotzdem schnell ziehen.

Das Messer selbst macht einen sehr hochwertigen Eindruck. Es ist bereits sehr scharf geschliffen. Die Klinge besteht aus D2 Werkzeugstahl. Dieser Stahl ist hochverschleißfest, rostfrei und hat eine hohe Schneidstabilität. Eine gute Wahl also für ein Messer das lange scharf und leicht zu pflegen sein soll.
Die Klingenstärke ist an der stärksten Stelle 4,5 mm und damit sehr robust und auch zum Holzspalten geeignet. Am Klingenrücken ist eine Ausbuchtung, die zum Funkenschlagen mit dem beigelegten Feuerstahl gedacht ist. Das funktioniert auch wunderbar.

Der Griff des Ambulo liegt sehr gut in der Hand und man merkt sofort, dass es als ein Werkzeug konzipiert wurde und nicht als Kampfmesser. Die Griffschalen sind mit Torx Schrauben am Messerkörper befestigt. Man kann sie also bei Beschädigung leicht selbst austauschen. Allerdings macht der Griff nicht den Eindruck, dass er sich leicht beschädigen lässt.

In der Notfallpfeife ist auch der Feuerstahl verschraubt. Beides kann seitlich an der Messerscheide befestigt werden und hat einen ebenso guten Halt, wie das Messer in der Scheide. Die Pfeife ist wahrscheinlich nicht als Hundepfeife gedacht aber mein Hund reagiert sofort, wenn der die Pfeife hört. Nicht wichtig, aber nett. 😀

Technische Daten:
– Gesamtlänge: 23 cm
– Klingenlänge geschliffen: ca. 10,5 cm
– Grifflänge: ca. 11 cm
– Klingenbreite: 3.5 cm
– Klingenstärke: 4.5 mm
– Klingenhärte: 60 HRC
– Gewicht Messer: 230 Gramm
– Gewicht Scheide: 140 Gramm
– Gesamtgewicht: 370 Gramm
– Klingenoberfläche: Spiegelpolitur und gebürstet oder beschichtet
– Griffmaterial: G10
– Klingenmaterial: D2 Stahl Vakuumwärmebehandlung

 

Highlights:
– Kydex Messerscheide mit Tek-Lok Gürtel-Clip
– Feuerstahl
– Notfallpfeife
– Darf in Deutschland legal geführt werden, §42a WaffG konform

Fazit:
Ein echtes Outdoormesser, dass sehr robust ist, ohne viel Schnickschnack auskommt und nicht mal 80 Euro kostet. Und dazu darf man es auch noch legal führen … auch nicht unwichtig heutzutage.
Wer viel draußen unterwegs ist, sollte sich das Ambulo von Wolfgangs mindestens einmal angesehen, wenn nicht auch gleich gekauft haben! Es wird definitiv nicht das letzte Messer von Wolfgangs sein, dass ich mir anschaffen werden.

Add Comment

Click here to post a comment

Jeden Samstag um 10 Uhr ein neuer Artikel.

Mein Buch bei Amazon: