fbpx
Prepping Sicherheit Unter dem Radar

Ich möchte die Möglichkeit haben Terrorist zu werden!

Oft liest man, dass die Mensche so gläsern sind wie niemals zuvor in der Geschichte. Die heutigen Überwachungsmöglichkeiten scheinen wie der feuchte Traum von Erich Mielke.
Wie soll man da noch in Ruhe Terrorist werden ohne Angst davor geschnappt zu werden?!

Disclaimer: Ich rufe in diesem Artikel nicht dazu auf Straftaten zu begehen und ich distanziere mich von jeglichen Extremisten und kriminellen Elementen!
Niemand hat hier die Absicht einen Terroranschlag zu begehen.

Bei jeder Zahlung mit der EC Karte oder per Paypal kann theoretisch erfasst werden, was du alles einkaufst. Daraus kann man Rückschlüsse auf deine Ernährung und sogar auf dein Privatleben nehmen.

Die Nutzung deines Navis im Auto oder allein, dass du dein Smartphone dabei hast, erstellt ein komplettes Bewegungsprofil von dir.

Alle möglichen Apps haben Zugriff auf die Kamera und das Mikro deines Smartphones.
Alexa macht das Licht für dich an und sagt dir wie das Wetter wird und kann dich dabei theoretisch die ganze Zeit abhören.

Du guckst Filme oder Serien über Netflix, Amazon, Youtube oder über deinen Smart TV? Du kaufst auf Amazon? „Googelst“ etwas? Liest Nachrichten im Internet?
Du schreibst mit deinen Freunden über Whatsapp?

Du hinterlässt überall digitale Spuren. Bis jetzt werden diese „nur“ für personalisierte Werbung verwendet.

Immer mal wieder ist ja Facebook oder Google in den Medien, wenn es um Datenmissbrauch oder das allgemeine Sammeln von persönlichen Daten geht. Diese Unternehmen wollen mit deinen Daten Geld verdienen, dir aber physisch oder psychisch keinen Schaden zufügen. Immerhin bringst du diesen Firmen ja Geld ein.
Was aber passiert, wenn der Staat irgendwann mal beschließt seine Bürger komplett zu überwachen, wie im Roman 1984 von George Orwell?! (Unbedingt lesen, wenn du es noch nicht getan hast!)

So etwas wird nicht über Nacht geschehen sondern würde, mit immer strengeren Gesetzen, ganz langsam und vorsichtig eingeführt werden und die Bürger würden es erst merken, wenn es zu spät ist.
Vielleicht wird das auch schon gemacht. Unter dem Deckmantel des internationalen Terrorismus wurden schon sehr viele Gesetzesänderungen veranlasst, die die persönliche Freiheit einschränken und den Polizeibehörden wesentlich mehr Befugnisse einräumen. Es geht dabei natürlich nur um unsere Sicherheit!

Der Staat könnte auch irgendwann vielleicht die Unternehmen zwingen, dass sie ihm ihre gesammelten Daten zur Verfügung stellen.
Vielleicht ist dieser Staat dann auch so oppressiv, dass er alle Bürger, die nicht der politischen Linie folgen bestraft, einsperrt, foltert etc. Das wäre nicht das erste Mal, dass ein Staat zu solchen Maßnahmen greift.
Und schon damals waren diese Staaten sehr kreativ bei den Überwachungsmaßnahmen. Von den heutigen Möglichkeiten konnte man damals nur träumen.
Es wäre daher extrem schwer und vielleicht sogar unmöglich sich gegen diesen Staat zu verschwören und diese Diktatur zu bekämpfen.

Wie willst du dann noch Terrorist werden (denn das wären diese Rebellen für eine Diktatur), wenn der Staat alles über dich weiß und dich verfolgen und abhören kann, wie er will.
Keine Chance mehr für einen Widerstand gegen einen verbrecherischen Staat und ein Leben in Knechtschaft und Angst wären die Folge. So etwas kann ein Mensch nicht wollen! Menschen wollen und müssen frei sein.

Aus diesem Grund ist nicht nur Datenschutz ein extrem wichtiges Thema, sondern auch Datenvermeidung und Datenverschleierung.
Wie das geht und welche Möglichkeiten du hast um „abzutauchen“, werde ich dir in den nächsten Wochen in der Artikelreihe „Leben unter dem Radar“ vorstellen.

1 Comment

Click here to post a comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Man sollte nie vergessen, daß auf der andern Seite auch stets nur Menschen agieren! Ich bin in einer Diktatur aufgewachsen, von der niemand glaubte, daß sie jemals Geschichte sein würde – und dennoch geschah es! Natürlich sind die Überwachungsmöglichkeiten heute sehr viel weiter als damals, aber Technologie steht immer auch beiden Seiten zur Verfügung! Man muß sich nur entsprechend fachkundig machen – und dies möglichst unauffällig! Mit Anstand und Blauäugigkeit allein und als “Single” wird man notorischen, bandenmäßigen/staatsmäßigen Verbrechern nie paroli bieten können, besonders dann nicht, wenn sie den Staatsapparat mißbrauchen – da muß man sich schon was einfallen lassen und sich allseits gut orgaisieren – aber dies ist nicht unmöglich. Ich habe schon viele Staatsdiener lammfromm gesehen, nachdem es ihnen plötzlich selber ans Leder ging, die gerade noch echte Bluthunde und rücksichtslose Mörder waren,weil sie sich fälschlich in der Übermacht wähnten!
    The good news: Wer versucht schon, den Staatsapparat für seine kriminellen Ziele zu mißbrauchen?! Eher Opportunisten, die zu faul zu harter und kreativer Arbeit sind! Sie glauben, mittels Staatsgewalt schneller zum Ziel zu kommen, als mit Menschlichkeit, Vernunft und Arbeit und versuchen Millionen fieser Tricks, besonders wenn sie bewaffnet sind, da fühlt sich auch noch der letzte Idiot als unüberwindbarer König. Aber sie haben nichts zuzusetzen, wenns wirklich mal “dicke” kommt, wen ihre Vorteile dahinschmelzen, sind sie die ersten die von der Fahne gehen! – das sieht man jetzt schon in der Corona-Krise, wie die alle “schwimmen” und nur noch auf Gewalt und Einschüchterung setzen – echte Lösungen haben die garnicht – nur Bluff und Gewalt,um die anständigen zu täscuhe und einzuschüchtern. Klar muß man sich vor denen erstmal hüten – aber es dauert nicht lange, da sind diese Trickser am Ende mit ihrem Latein! Denn nur auf Tricks läßt sich, wenn’s hart auf hart kommt, keine verläßliche Lebensbasis aufbauen – irgendwann kommt die Stunde der Wahrheit und dann sind jene im taktischen und strategischen Vorteil, die sich auch schon vorher wie Menschen verhalten haben: Vernünftig, vorausschauend, solidarisch mit jedem Anständigen – und jeden nachweislichen Lumpen strikt meidend – ohne weitere Ansehung von Herkunft, Hautfarbe, Amt/Position, Reden usw. Allein die Taten der Vergangenheit zählen – so trennt man schnell die Spreu vom Weizen und läuft weniger gefahr, von hinterhältigen Gestalten verraten und reingelegt zu werden! Und versuche niemand, einen Lumpen zum Besseren zu bekehren! Ein Lump wird immer ein Lump bleiben, ein Anständiger wird immer anständig sein, solange man ihn selbst anständig behandelt(!) – freilich ist es ernüchternd, wieviele zahllose Lumpen es in der Gesellschaft gibt! Warum ist das so und seit wann? Seit Erfindung der Vorratswirtschaft – vorher wurden Egoisten von der Gemeinschaft notgedrungen einfach mit dem Fauskeil erschlagen, weil sie eine Bedrohung für alle darstellten – und daran hat sich heute im Zeitalter weltweit zum nackten Faschismus ausufernder Staatsgewalt nichts wirklich geändert: Die Lumpen sind nur deshalb so gefährlich, weil die anständigen ZU anständig sind und die Lumpen dadurch keinen ebenbürtigen Gegenspieler mehr fürchten müssen – das macht arrogant und kaltschnäuzig – und dies wieder u8m schüchtert die Anständigen noch mehr ein – ein Teufelskreis ! Erst wenn die Gewalttäter in Uniform auch wieder um ihr eigenes Leben fürchten müssen, wie ihre Opfer, werden sie Vernunftargumenten zuhören! Solange sie sich aber als die gewaltmäßig Stärkeren wahrnehmen können, werden sie, statt zuzuhören und zu diskutieren, alles über den Haufen schießen, was sich ihnen und ihrem Irrsinn widersetzt … Notorische und bedingungslose Gewaltlosigkeit auf der einen, provoziert auf ganz naturgesetzliche Weise überschießende, vollkommen außer Rand und Band geratende Gewaltbereitschaft auf der jeweils anderen Seite – wir leben in einer Welt der Wechselwirkungen – erst ein Gewaltgleichgewicht führt zum Innehalten und zu fruchtbringenden Diskussionen. Ein Mann mit einer Knarre aber, diskutiert nicht mit einem Manne ohne Knarre, weil er sich von vornherein überlegen fühlt – weil er es meist in dieser Konstellation auch ist! Als Waffenloser aber bewaffnete Gewalttäter zu überwinden – das ist ein Ammenmärchen – man besehe sich nur mal die frommen Sprüche Ghandis und die heutigen, tatsächlichen Zustände in Indien. Heißt: die Gewaltfrage muß wieder merh als bisher in der Öffentlichkeit diskutiert werden! Im Moment sind die staatsapparate drauf und dran, auch noch den letzten Rest der Gewalttenteilung über Bord zu werfen – was schnurstracks in einen neuen Faschismus führt – diesmal sogar weltweit, wenn sihdc erst Chginesen und Amerikaner in nur einem einzigen Punkte einigen: In puncto Unterdrückung der Volksmassen!

Meine Bücher bei Amazon: